header_01 header_02 header_03 header_04 header_05 header_06
header_07 header_08 header_09 header_10 header_11 header_12
header_13 Home Anmelden Mein Konto Warenkorb Kasse header_19 header_20 Suche
header_23
header_24 header_25 header_26 header_27 header_28 header_29
Startseite » Nintendo DS / DSi » Konsolen + Bundles » DS Lite (weiß)

DS Lite (weiß)

DS Lite (weiß)
Bild vergrößern

Unser bisheriger Preis 144,90 EUR
Jetzt nur ab 134,90 EUR
Sie sparen 7 % / 10,00 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Tage

Art.-Nr.: 000223
Lagerbestand Vergriffen
Legende
DS Lite (weiß)
Speicherkarte: 
Multicard: 

DS Lite in Weiß

Nintendo DS Lite ist die jüngste Innovation von Nintendo. Sie öffnet Spielefans ein völlig neuartiges Game-Play. Denn der Nintendo DS Lite nutzt technische Features, die bisher noch nie in einem tragbaren Spielsystem eingesetzt worden sind: zwei 3D-fähige Bildschirme, Steuerung via Touchscreen und Stimme sowie neue, drahtlose Multi-Player-Verbindungen! Im Nintendo DS finden Spieleentwickler das Material, mit dem sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.

Features:

Dual Screens
Zwei hochauflösende LCD-Screens bieten einen der wegweisendsten Fortschritte im Game-Play, den die Branche jemals entwickelt hat: Auf einen Blick lassen sich Spielsituationen in zwei Perspektiven erleben. Dies öffnet fantastische Möglichkeiten. In einem Rennspiel zum Beispiel können die Fahrer den gewohnten Blick aus dem Cockpit in einem Screen sehen und auf dem anderen die gesamte Strecke im Auge behalten. In einem RPG könnte das Spielgeschehen für alle Spieler gleich auf einem Bildschirm laufen, während man auf dem zweiten - ungesehen von den Mitspielern - sein Waffenarsenal ausbreiten kann. Es ist auch denkbar, beide Bildschirme gleichberechtigt einzusetzen, etwa um ein besonders großes Ungeheuer auf einen Helden loszulassen. In Zukunft wird es auch möglich sein, auf einem Bildschirm zu spielen und auf dem anderen Text- und Bildnachrichten an andere DS-User zu verschicken und zu empfangen. Jeder der beiden 3 Zoll großen Monitore gibt realitätsechte 3D-Darstellungen wider. Eine Hintergrundbeleuchtung ermöglicht Spielvergnügen bei allen Lichtverhält-nissen.

Touch Screen
Das gab’s noch nie bei einer tragbaren Spielekonsole: Eingaben und Navigation können via Touchscreen erfolgenwie bei einem PDA! Die Spieler wählen also zum Beispiel ihre Spielzüge mit einfachem Fingertipp auf den unteren Bildschirm aus, bewegen ihre Spielcharaktere durch die Spielewelten und navigieren durch das Menü. Eine virtuelle Touchscreen-Tastatur erlaubt es sogar, Texte direkt in das Gerät einzugeben! Nur die Fantasie der Softwareentwickler setzt den Möglichkeiten des Nintendo DS Grenzen. Ein spezieller Folienüberzug garantiert lange Spielfreude. Mikrofon
Noch Zukunftsmusik: Die Steuerung von Videospielen über Sprache, Schnipsen, Klatschen oder andere Geräusche. Selbstverständlich ist der Nintendo DS schon jetzt mit einem Mikro-Port für die künftige Sprachsteuerung ausgestattet. Dann werden die Spieler wie sie es aus Science-Fiction-Filmen kennen ihren Spielcharakteren einfach sagen können, was sie tun sollen.

Wireless
Der Nintendo DS verbindet die Spieler über ein kabelloses Netzwerk. Die Taktung garantiert spannendes Game-Play in Echtzeit. Darüber hinaus nutzt der DS den Standard IEEE 802.11 und ein von Nintendo eigens entwickeltes Übertragungsprotokoll, das einen niedrigen Batterieverbrauch sicherstellt. Die DS-Technik stellt außerdem eine drahtlose LAN Verbindung zur Verfügung, die es einer theoretisch unbegrenzten Anzahl von DS-Usern erlaubt, sich über einen zentralen Game Hub im Internet zu Wettkämpfen herauszufordernselbst über Entfernungen von mehreren tausend Kilometern.

Wireless Game Sharing
Mehrere Spieler können sogar dann via drahtlose Verbindung mit- und gegeneinander spielen, wenn nur einer von ihnen die entsprechende Spiele-Cartridge eingesteckt hat. Die Spieler können auf diese Weise sogar Spiele testen.

3D
Dank einer neu entwickelten Grafikkarte liefert der Nintendo DS unglaublich realistische 3D-Bilder, die die Darstellung des Nintendo 64 übertreffen. Die Spiele laufen mit 60 Bildern pro Sekunde, was Grafikeffekte wie Nebel und Cel Shading erlaubt.

Sound
16-Kanal-Sound sorgt für eine sehr große Spannbreite für den Einsatz von Sprache, Musik und Geräuschen. Über Kopfhörer kommt der Stereosound übrigens besonders gut zur Geltung!

Stromversorgung
Der Nintendo DS ist ausgestattet mit einem Akku mit besonders niedrigem Energieverbrauch. Außerdem verfügt das Gerät über Power Managementfunktionen wie Sleep- und Standby-Modus. Im Sleep-Modus können die Spieler ihr Spiel exakt an der Stelle aufgreifen, an der sie aufgehört haben. Selbst im Standby-Modus meldet das Gerät seinem Besitzer eingehende Nachrichten.

Prozessor
Der Nintendo DS wird mit zwei Prozessoren arbeiten: dem ARM9 und dem ARM7.

Neues, leistungsstarkes Speichermedium
Neu entwickelte Speicherkarten fassen Daten in einer Kapazität von 1 Gigabit. Darüber hinaus ermöglichen die neuen Halbleiter-Medien kürzere Produktionszeiten und eine kostengünstige Herstellung der Spieletitel

Dual Slots
Neben einem Slot für die neuen DS-Cartridges verfügt der Nintendo DS über einen zweiten Schacht für Game Boy Advance Spiele. Spieleentwickler können also an neuen Verknüpfungen zwischen DS- und GBA-Titeln tüfteln. Außerdem kann der GBA-Port in Zukunft dafür genutzt werden, neues Hardware-Zubehör an das DS anzuschließen. Damit sind die Einsatzmöglichkeiten des innovativen Spielsystems schier unbegrenzt.

Technische Details:

Rechner:
Hauptprozessor: ARM946E-S (67 MHz)
Cache: 8 KB Instructions, 4 KB Data
TCM: 32 KB Instructions, 16 KB Data
Subprozessor: ARM7TDMI (33MHz)

Speicher:
Hauptspeicher: 4 MByte
ARM9/ARM7 Shared: 32 KByte (2 x 16 KB)
ARM7 Arbeitsspeicher: 64 KByte
VRAM: 656 KByte

LCD Bildschirm:
Bildschirmgröße: 256 x 192 Bildpunkte (RGB),
zwei Bildschirme
Farben: 262.144

Grafik 2D:
BG: maximal zwei Bildschirme
OBJ: maximal 128 Objekte

Grafik 3D:
Coordinate Transform Capability:
maximal 4M Vertices/Sek.
Polygon Draw Rate: maximal 120K Polygone/Sek.
Pixel Fillrate: maximal 30M Polygone/Sek.

Klang:
16 Kanal ADPCM/PCM
(bis zu 8 Kanäle lassen sich PSG zuordnen)
Stereo bei Kopfhörer so wie bei Lautsprecher
Mikrofoneingang

Drahtlose Kommunikation:
IEEE802.11 basiertes proprietäres Protokoll

Befehlseingabe:
Touchscreen (Stylus)
Steuerkreuz
Tasten A, B, X, Y, R, L, Select & Start
Spracherkennung durch Mikrofon

Energieversorgung:
Schlafmodus mit WakeUp-Möglichkeit wenn
Wireless-Daten empfangen werden

Power Management für 2D-, Geometry-, Renderingengine und LCD.

Diesen Artikel haben wir am Freitag, 07. März 2008 in unseren Katalog aufgenommen.

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 3 von 7 in dieser Kategorie
box_end_left middle_end XTC-Design - Der Templateshop
box_end_left_02 ModchipScout box_end_right_02